Tipps fur verantwortungsvolles Spielen

  • Setzen Sie sich vor dem Spielen ein Limit.
  • Setzen Sie nur Ihr eigenes Geld ein.
  • Leihen Sie sich kein Geld um zu spielen.
  • Setzen Sie nur Geld ein, das Sie für keinen anderen Zweck gebrauchen.
  • Versuchen Sie nicht, Verluste durch neue Einsatze auszugleichen.
  • Spielen Sie nur, wenn Sie auf den Einsatz verzichten können und Sie dadurch keinen finanziellen Schaden haben.
  • Spielen Sie nicht, um persönliche Probleme zu lösen.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie in schlechter Stimmung sind.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie unter Einfluss von Alkohol, Medikamenten oder Drogen stehen.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie danach ein schlechtes Gewissen haben.
  • Vernachlassigen Sie nicht Ihre sozialen Kontakte, Familie oder Beruf durchs Spielen.

Hilfsangebot

Wenn Sie das Gefühl haben, der Spielsucht zu verfallen, oder Sie Fragen zu den Risiken haben, bieten wir Ihnen gerne unsere Hilfe an.

Unsere Berater erreichen Sie von montags bis samstags unter: service@lotto-online.net oder www.bzga.de.

Anlaufstellen fur Spielsüchtige

Haben Sie Ihr Spielverhalten im Casino, an Automaten oder beim Online- Lotto kritisch hinterfragt und befürchten bei sich eine Spielsucht?

Wie bei jeder anderen Sucht stellt auch die Suche nach Hilfsangeboten fur Spielsüchtige häufig eine große Hürde dar. Dabei ist schnelle Hilfe geboten, denn je eher Maßnahmen, wie zum Beispiel eine Therapie

ergriffen werden, desto schneller und einfacher
kann eine Heilung von der Sucht erfolgen.

 

Online Lotto sollte vor allem Spaß machen. Teilnehmer füllen Ihren persönlichen Lottoschein aus, fiebern bei der Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch und beim Samstagslotto vor dem Fernseher mit oder lesen die Ergebnisse online nach und hoffen auf den Millionengewinn.

Beim Lotto handelt es sich jedoch um ein Glücksspiel und die Gewinnchancen auf den Höchstgewinn liegen zum Beispiel beim Lotto 6 aus 49 bei rund 1:140 Millionen. Glücksspiel kann süchtig machen und hierbei ist es wichtig, eine mögliche Spielsucht frühzeitig zu erkennen und sofort entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Nur dadurch ist es möglich, auch zukünftig wieder aus reiner Lust und Freude am Spiel Online- Lotto zu spielen und nicht in ein suchtähnliches Verhalten zu verfallen.

Wie erkennt man eine Spielsucht?
Es gibt verschiedene Anzeichen, die ein Hinweis auf eine mögliche Spielsucht sein können. Psychologen sprechen von einer pathologischen, zwanghaften Spielsucht, wenn es sich um ein behandlungsbedürftiges Krankheitsbild handelt. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollten Sie einen Blick auf Ihr Spielverhalten werfen und dieses regelmäßig hinterfragen.

Ein Warnsignal ist es, wenn Sie über Ihre Verhältnisse spielen. Der Spieleinsatz beim Lotto wird vom Spieler selbst festgelegt und ein einfacher Spielschein mit einigen Tipps und der Teilnahme am Spiel Super 6 und Spiel 77 kostet nur wenige Euro. Eine solche Investition ist für Spieler in der Regel nicht bedenklich. Falls Sie jedoch Ihr Haushaltsgeld verspielen oder einen höheren Spieleinsatz wählen, als Sie sich vorher vorgenommen hatten und sich eigentlich auch leisten könnten, dann sollten Sie Ihr Spielverhalten kritisch hinterfragen. Ein anderes Anzeichen für eine mögliche Spielsucht kann es sein, wenn Sie immer dann spielen, wenn Sie sich in einer emotional schlechten Verfassung befinden.

Eine hohe Emotionalität beim Spiel ist ebenfalls ein Indiz für eine mögliche Spielsucht. Solange die Freude am Spiel Ihre Motivation ist und Sie bewusst den individuellen finanziellen Rahmen beim Spiel festlegen und anschließend auch einhalten, liegt jedoch in der Regel keine Spielsucht vor.

Damit Sie erst gar nicht Gefahr laufen, eine Spielsucht zu entwickeln, können einige Maßnahmen bei der Vermeidung helfen. Eine einmal ausgeprägt Spielsucht zu behandeln kann unter Umständen viele Jahre in Anspruch nehmen und stellt einen großen Kraftaufwand für den Betroffenen dar. Spielen Sie deshalb bewusst und hinterfragen Sie regelmäßig Ihr Spielverhalten.

Bei den geringsten Anzeichen für eine mögliche Spielsucht sollten Sie sich umgehend professionelle Hilfe suchen und aktiv gegen ein mögliches Suchtverhalten vorgehen.

Begeisterte Lottospieler müssen sich jedoch die Freude am Spiel nicht nehmen lassen. Mit einigen präventiven Maßnahmen lässt sich eine Spielsucht in den meisten Fällen verhindern. Schließlich soll beim Online- Lotto die Freude am Spiel Ihre Motivation sein. Das Mitfiebern bei den jeweiligen Ziehungen und die Hoffnung auf den großen Lottogewinn sind spannend und schön, so lange Sie bewusst damit umgehen und Ihr Spielverhalten immer wieder hinterfragen und prüfen. Setzen Sie sich deshalb ein Limit für den Spieleinsatz beim Online- Lotto. Dieses Limit sollte sich in einem Rahmen befinden, der zu Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen passt. Selbstverständlich kann dieser Rahmen regelmäßig überprüft und angepasst werden.

Spielen Sie niemals mit Geld, das Sie eigentlich für einen anderen Zweck benötigen und leihen Sie sich keinesfalls Geld für ein Spiel. Das gilt übriges nicht nur für Online- Lotto, sondern auch für jede andere Form des Glücksspiels. Casinos, Sportwetten und Spielautomaten bergen ebenfalls ein Risiko, an einer Spielsucht zu erkranken. Deshalb sollten Sie alle Spieleinsätze im Blick haben und Ihr Spielverhalten nicht nur beim Lotto, sondern auch bei jeder anderen Form des Glücksspiels überprüfen, wenn Sie den Verdacht haben, in eine Spielsucht abzudriften.

Ebenfalls hilfreich, um eine derartige Sucht von vornherein zu vermeiden, sind regelmäßige Spielpausen. Setzen Sie einfach mal eine Woche oder einen ganzen Monat aus und beteiligen Sie sich auch nicht am Samstagslotto oder anderen Lottospielen. Wenn Ihnen das nicht schwer fällt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie spielsüchtig sind, eher gering.

Haben Sie Ihr Spielverhalten hinterfragt und den Verdacht, dass Sie an einer Spielsucht leiden? Dann gibt es unterschiedliche Maßnahmen, die Sie ergreifen sollten.

Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich professionelle Hilfe suchen. Das kann in Form einer Psychotherapie sein oder durch den Besuch einer Selbsthilfegruppe erfolgen. In jeder größeren Stadt gibt es entsprechende Angebote, über die Sie sich online informieren können. Unter professioneller Anleitung durch einen Psychologen oder im Gespräch mit anderen Betroffenen können Sie an Ihrem Verhalten arbeiten und damit schrittweise einen Weg aus der Spielsucht finden.

Spielsucht ist ebenso wie jede andere Sucht heilbar und die Heilungschancen steigen, je früher eine Behandlung beginnt. Warten Sie deshalb nicht zu lange und werden Sie frühzeitig aktiv. Außerdem sollten Sie sich aus sämtlichen Online-Angeboten abmelden und in den Casinos vor Ort sperren lassen. Wer an einer Spielsucht leidet, der muss sofort und vollständig mit dem Spielen aufhören. Das gilt für Glücksspiel jeglicher Art, angefangen beim Lotto, über Sportwetten, bis hin zu Spielautomaten und Kartenspielen mit Geldeinsatz. Löschen Sie Ihre Accounts bei Online-Anbietern. In der Regel können Sie sich, wie zum Beispiel bei uns, einfach abmelden und Ihren Account löschen. Außerdem ist es auch online möglich, dass Sie sich für die Angebote sperren lassen. Nach erfolgreicher Sperrung können Sie auch nicht mehr an unserem Angebot für Online- Lotto teilnehmen. Ahnlich funktioniert eine Sperre in Casinos und Spielhallen. Falls Sie sich mit Freunden oder Bekannten zu Spielrunden treffen, dann sagen Sie diese ab, auch wenn dabei nicht um Geld gespielt wird.

Eine weitere Maßnahme gegen eine Spielsucht ist die aktive Ansprache in der Familie und im Freundeskreis. Bitten Sie Ihre Angehörigen und Freunde um Unterstützung und schildern Sie Ihre Lage. Wer nicht von einer Spielsucht betroffen ist, der versteht Motivation der Spielsüchtigen und die auftretenden Symptome nicht. Geben Sie deshalb Ihrer Familie und Ihren Freunden durch ein offenes Gespräch die Möglichkeit, Sie aktiv auf Ihrem Weg aus der Spielsucht zu unterstützen.

Zurück